Medienspiegel

Stillen ist wesentlich

Veröffentlicht

von

(…) „Seit fast 50 Jahren habe ich mich tausendfach bemüht, die Bedeutsamkeit des ersten Lebensjahres für die Charakterentwicklung des Menschen öffentlich bekannt zu machen – mit manchem Erfolg – dann mit dem Ergebnis, dass bei jungen Eltern Freude an ihrem Himmelsgeschenk Kind Realität werden konnte.

Inzwischen hat in den letzten Jahrzehnten eine entsprechende Forschung hundertfältig die Erfahrungen aus der Praxis bestätigt: Der Umgang mit dem Neugeborenen, besonders im ersten Lebensjahr, ist ein höchst bedeutsames Tun, denn ob hier richtig oder falsch gehandelt wird, hat oft lebenslängliche Auswirkungen. In der Frühphase des Kindes konstituiert sich nämlich sein Gehirn – und zwar vorrangig durch Einprägung seiner Erfahrungen mit der Umwelt. Eine dem Neugeborenen angemessene Umgangsweise ist deshalb von allergrößter Bedeutsamkeit. Mittlerweile bestätigen die Fakten mit Studien über Studien aus aller Welt durch vergleichende wissenschaftliche Langzeitarbeiten die Erfahrungen aus der Praxis. Die Studie von zwei der renommiertesten britischen Forschungs­institute resümiert z. B. 2013: „Kinder, die gestillt wurden, haben eine um 25 Prozent größere Chance, im späteren Leben sozial aufzusteigen, als ungestillte Kinder.“ (1) (…)

http://www.freiewelt.net/blog/stillen-ist-wesentlich-10065797/