Medienspiegel

Der Libanon und die Christen: Im Visier der Islamisten

Veröffentlicht

von Shadi Khalloul  •  26. April 2016

  • „Islamische dschihadistische Gruppen bedrohen die libanesischen Christen und verlangen, dass sie sich dem Islam unterwerfen. Die libanesischen Christen, Nachfahren der aramäischen Syriaken, stellten noch vor gerade einmal hundert Jahren die Mehrheit der Bevölkerung im Libanon.
  • Saad Hariri, ein von Saudi-Arabien unterstützter sunnitisch-muslimischer Politiker und Sohn des ermordeten früheren Ministerpräsidenten Rafik Hariri, lud kürzlich sämtliche libanesischen Parteien in sein Büro ein, um ein Dokument zu unterzeichnen, das bekräftigt, dass der Libanon ein arabischer Staat sei. Die Absicht dahinter ist ganz klar, den Libanon in einen weiteren offiziell arabisch-muslimischen Staat zu verwandeln.
  • Der nächste Schritt wird dann sein, die Verfassung des Libanon zu ändern, so dass das Land vom Schariarecht beherrscht wird wie so viele andere arabische und islamische Staaten, darunter die Palästinensische Autonomiebehörde (PA). In der Verfassung der PA heißt es: „Die Prinzipien der islamischen Scharia sollen die wichtigste Quelle der Gesetzgebung sein.“ “  (…)

http://de.gatestoneinstitute.org/7926/libanon-christen-islamisten