Medienspiegel

Deutscher Bundestag Nationaler Aktionsplan gegen Trans- und Homophobie: SPD lädt zum „Dialogforum“

„Die Bundestagsfraktion der Sozialdemokraten will am 12. Mai unter dem Motto „Lücken schließen – Aufklärung statt Angst“ mit Experten und Bürgern diskutieren.“
„Im dritten Jahr der Großen Koalition wird die SPD aktiv, um die einzige konkrete Vereinbarung zu LGBT-Rechten aus dem Koalitionsvertrag mit der Union mit Leben zu erfüllen. Für Donnerstag, den 12. Mai lädt die sozialdemokratische Bundestagsfraktion interessierte Bürger zu einem „Dialogforum“ zum geplanten Nationalen Aktionsplan gegen Trans- und Homophobie in den Deutschen Bundestag ein. Das Motto „Lücken schließen – Aufklärung statt Angst“.

„In den Koalitionsverhandlungen hat sich die SPD-Bundestagsfraktion erfolgreich für eine Erweiterung des ‚Nationalen Aktionsplans gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und darauf bezogene Intoleranz‘ um die Themen Trans- und Homophobie eingesetzt“, heißt es in der Einladung. „Um diese immer noch bestehenden Lücken endlich zu schließen, möchten wir als SPD-Bundestagsfraktion mit Expert*innen aus den verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens in einen offenen Dialog treten.“ “ (…)

http://www.queer.de/detail.php?article_id=25993

und

http://www.spdfraktion.de/termine/2016-05-12-nationaler-aktionsplan-gegen-trans-homophobie

Kommentar GB:

Der statistische Anteil der Homoerotiker (m + w) an der Bevölkerung beträgt ca. 4%.  –  Siehe hierzu:

Ulrich Kutschera:

Das Gender-Paradoxon – Mann und Frau als evolvierte Menschentypen,

Berlin 2016.

http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13297-0

Dass die SPD ihr derzeitiges Ziel von 18% erreichen wird, das ist recht wahrscheinlich, und jetzt frage ich mich, ob ihr das noch nicht genügt. Sind 4% die neue Zielmarke für die SPD?

Und wo liegen die Gründe? Vielleicht hierin?:

https://sciencefiles.org/2016/04/21/niedergangd-er-spd-je-mehr-weibliche-mitglieder-desto-weniger-waehler/

Die SPD macht gerade Selbstmord

von

Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte hat die Scharia als vorrangig erklärt.

Nur die dumme SPD hat das noch nicht richtig begriffen. (…)

http://www.freiewelt.net/blog/die-spd-macht-gerade-selbstmord-10066516/

Kommentar GB:

Wenn die SPD die Politik des Kapitals macht, wofür die Funktionäre dann karrieremäßig persönlich belohnt werden, wie kann sich sich dann wundern, dass ihr Arbeiter und Angestellte nicht mehr folgen?

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-die-spd-kein-vertrauen-mehr-in-gabriel-hat-14191685.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2