Medienspiegel

Die Zahl potenzieller IS-Terroristen steigt täglich

Veröffentlicht

Hans-Georg Maaßen: »Wir haben den IS unterschätzt«

„Die Angst vor IS-Attentaten in Deutschland ist so groß wie nie zuvor. Im März riefen IS-Terroristen zu Anschlägen in Berlin und Köln auf.“

„Hans-Georg Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes, gibt offen zu, dass man den IS unterschätzt habe. Das nächstliegende, nämlich »…die Gefahr, dass die Terrormiliz potenzielle Attentäter als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland einschleusen könnte, wurde bisher für wenig wahrscheinlich gehalten«, so Maaßen weiter.

Gegenwärtig schätzt man die Zahl der in Deutschland lebenden IS-Terroristen auf ungefähr 1.100 »Kämpfer«. Dazu kommen ungefähr 9.000 Salafisten, die in den Reihen der Flüchtlingen und Migranten weitere Anhänger rekrutieren. »Die Zahl steigt praktisch täglich. Mittlerweile wissen wir: Was den IS angeht, müssen wir eben auch dazulernen«, sagte Maaßen der Welt am Sonntag.

Die nicht existierende konsequente Erfassung beim Grenzübertritt nach Deutschland sei das größte Problem. Etwa 70 Prozent der Migranten legen keine gültigen Pässe vor. Sie würden lediglich aufgrund der eigenen Angaben registriert. So habe Maaßen die Sorge, dass der eine oder andere Gefährder durchaus in der Datenbank erfasst sei, jedoch aufgrund der falschen Idenditätsangaben nicht erkannt wurde.

Ende März riefen deutschsprachige IS-Terroristen zu Anschlägen in Deutschland auf. Fotomontagen zeigten unter anderem das brennende Bundeskanzleramt und den Flughafen Köln-Bonn. Der Aufruf war betitelt mit »Was deine Brüder in Belgien schaffen, schaffst du auch!«.“ (…)

http://www.freiewelt.net/nachricht/die-zahl-potenzieller-is-terroristen-steigt-taeglich-10066286/