Medienspiegel

„Im Westen lassen sich viele von den Islamisten täuschen“

Israels Chefdiplomat Dore Gold fürchtet die nächste Eskalationsstufe: Muslimische Terroristen könnten Chemiewaffen einsetzen.

FOCUS: Paris, Istanbul und Brüssel: Die Anschläge des IS in Europa mehren sich. Was können wir von Israel bei der Terrorabwehr lernen?

Dore Gold: Wir kennen Selbstmord-Attentate bei uns seit den Neunzigern. Die Sicherheitsapparate haben gelernt, damit umzugehen und terroristische Netzwerke der Hamas oder des palästinensischen Islamischen Dschihads zu zerstören. Israel ist bereit, seinen europäischen Verbündeten in jeder Beziehung mit Expertise zu helfen, methodisch und technisch, bei der Sicherung von Flughäfen oder bei der Entschlüsselung der strategischen Ziele der Terroristen.

FOCUS: Sind die Europäer blauäugig im Umgang mit dem Terror? (…)

FOCUS: Warum verbündet sich Israel im Kampf gegen den Terror mit Saudi-Arabien? Das Land tritt Menschenrechte mit Füßen und finanziert Islamisten.

Gold: Die Zeiten, als Saudi-Arabien Muslimbrüder und Hamas unterstützte, sind vorbei. Seit den verheerenden Selbstmordanschlägen von al-Qaida 2003 in Riad hat sich die Sicht der Regierung total verändert. Die Muslimbrüder sind verboten, der Geldfluss zur Hamas gestoppt. Wir teilen auch die Einschätzung, dass der Iran eine größere Bedrohung darstellt als der IS. Der Westen hat ein Abkommen über das iranische Atomprogramm geschlossen, lässt aber Iran freie Hand bei seinen Militäraktivitäten im Nahen Osten. Iranische Terrorzellen sind auf allen fünf Kontinenten aktiv. Ist Iran erst einmal im Besitz von Atomwaffen, wird kaum ein Staat wagen, sich seinen Provokationen entgegenzustellen.

FOCUS: Wie soll Europa den Andrang der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten bewältigen? Sind Zäune wie in Israel eine Lösung?

Gold: Ich kann den Europäern keine Ratschläge geben. Israel ist auf Zäune angewiesen wegen seiner geografischen Lage. Ohne diese hätten wir Hunderttausende Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika. Um für die Sicherheit eines Staates zu sorgen, gibt es zahlreiche Mittel und Wege. Zäune sind einer davon. (…)

http://www.focus.de/politik/ausland/israels-chefdiplomat-im-westen-lassen-sich-viele-von-den-islamisten-taeuschen_id_5398476.html