Medienspiegel

Merkel weist AfD-Zweifel an Grundgesetz-Treue des Islams zurück

Veröffentlicht

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Einschätzung widersprochen, dass der Islam nicht grundgesetzkonform sei. Politiker der rechtspopulistischen AfD hatten angekündigt, der Parteitag in knapp zwei Wochen werde den Islam im Parteiprogramm als unvereinbar mit der Verfassung einstufen.

https://frankfurter-erklaerung.de/wp-admin/post-new.php

Kommentar GB:

Dieser Aussage von Frau Merkel bezüglich des heutigen tatsächlichen Verhaltens der großen Mehrheit der Muslime in Deutschland hat m. W. bisher niemand widersprochen; sie dürfte   unstrittig sein.

A b e r : das hat nichts mit der Frage der Grundgesetz-Treue des Islams zu tun.

Die Stellungnahme von Frau Merkel geht daher an dem sich stellenden Problem völlig vorbei.

Sie versteht offensichtlich nicht einmal, worin dieses Problem besteht. Nun denn:

Der Islam ist die Religion, kodifiziert im Koran, und er zugleich und untrennbar hiervon eine islamfaschistische soziopolitische Sozialdoktrin einschließlich des Scharia-Rechts.

Und diese sind nicht mit dem – bekanntlich von liberalem Geist geprägten – Grundgesetz vereinbar:

http://www.hintergrund-verlag.de/buecher-der-islam-als-grund-und-menschenrechtswidrige-weltanschauung.html

Als besonders grotesk erscheint, wenn Widerstand gegen eine derartige rechtsradikale Doktrin wiederum „in die rechte Ecke gestellt“ wird, obwohl die Islamkritik von einem ausgewiesenen Linken stammt. All das ist direkter Ausdruck von Naivität und Ahnungslosigkeit, Frau Merkel eingeschlossen.

Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis das endlich begriffen wird. Und bis die nötigen Konsequenzen gezogen werden.

Und das heißt: entweder wird der Anspruch des Islam entsprechend relativiert, was aber nicht zu erwarten ist, oder dem noch weitgehend latenten Konflikt kann nicht mehr ausgewichen werden.

Der Konflikt wird spätestens dann akut werden, wenn sich, in einer längerfristigen Perspektive, die Mehrheits- / Minderheitsverhältnisse genügend zu Gunsten der Muslime verändert haben werden.

Das dann veränderte Verhalten ergibt sich aus dem Koran etc., und alle, wirklich alle Erfahrungen sprechen dafür, dass es so kommen wird.

Der Islam kann nicht „intergriert“ werden. Das ist ausgeschlossen.

Eine gefährliche Illusion.