Medienspiegel

Merkels Brief an Seehofer: Drei Monate später ist die Antwort da

Veröffentlicht

Von , München

„Monatelang musste Horst Seehofer auf eine Antwort warten – jetzt hat Kanzlerin Angela Merkel den Brief des bayerischen Ministerpräsidenten zur Flüchtlingskrise erwidert. Der Machtkampf der beiden schwelt weiter.“  (…)

„Hat sich damit eine Klage Bayerns gegen die Bundesregierung nicht längst erübrigt? Das könnte man denken. Andererseits sitzt der Frust in der CSU tief, dass Bayerns Forderungen wie etwa die nach einer Obergrenze für Flüchtlinge bei Merkel keinerlei Zustimmung fanden. Im Freistaat will man zudem abwarten, ob sich möglicherweise schon bald neue Ausweichrouten entwickeln und die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge wieder steigt.

Außerdem: Seehofer hält nicht viel von dem Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei. Vor dem Gesamtpaket könne er „nur warnen“, sagte der CSU-Chef dem „Bayernkurier“. Die geplante Visafreiheit für türkische Staatsbürger in Europa könne dazu führen, dass „innertürkische Probleme“ nach Deutschland kommen würden – ähnliche Bedenken hatte bereits Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) geäußert.

Es geht also weiter mit den Sticheleien aus München. Ob er sich mehr Dankbarkeit Berlins gegenüber den Balkanländern für die faktische Schließung der Balkanroute gewünscht habe, wird Seehofer am Montag gefragt. Seine knappe Antwort: Ja.“

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-an-horst-seehofer-drei-monate-spaeter-ist-die-antwort-da-a-1089231.html