Mutmaßliche IS-Kämpfer in Dänemark festgenommen

Vier junge Männer sollen aus Syrien nach Europa geschickt worden sein, um Anschläge zu begehen. Man fand bei ihnen Waffen und Munition.

07.04.2016 | DiePresse.com

„Die dänische Polizei hat bei Kopenhagen vier mutmaßliche Kämpfer der Extremistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) festgenommen. Bei einer Durchsuchung seien auch Waffen und Munition entdeckt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die jungen Männer stünden in Verdacht, in Syrien vom IS rekrutiert worden und getarnt nach Europa geschickt worden zu sein, um Gewalttaten zu begehen. Sie sollen am Freitag einem Richter vorgeführt werden.“ (…)

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4962348/Mutmassliche-ISKaempfer-in-Daenemark-festgenommen?_vl_backlink=/home/politik/index.do

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.