Medienspiegel

Die Rückkehr der Gewalt in den Alltag

Von Alexander Meschnig.

„Die Debatte über den Zusammenhang zwischen massenhafter Einwanderung junger muslimisch sozialisierter Männer und steigender Gewalt zeigt in den westeuropäischen Ländern in der Regel dasselbe Muster. In den Augen der meisten Migrationsexperten ist für die Gewalt Armut, Bildungsferne und die tägliche Diskriminierung verantwortlich – wenn sie nicht einfach geleugnet oder relativiert wird. Die deutsche Diskussion ist vielleicht nur durch ein besonders hohes Maß von Realitätsferne, und der geradezu hysterischen Angst „Vorurteile“ zu schüren, gekennzeichnet. Nach den Ereignissen in Köln ist es aber zumindest ein wenig schwieriger geworden, kritische Fragen in die rassistische Ecke zu verbannen.“  (…)

http://www.achgut.com/artikel/die_rueckkehr_der_gewalt_in_den_alltag