Medienspiegel

Wie Social Media die Demokratie aushöhlen

Veröffentlicht

Carlo Strenger

„Manchmal frage ich mich, warum ich mir so viel den Kopf über die Zukunft westlicher Werte wie Freiheit, Rationalität und Demokratie zerbreche, wo es doch so viel angenehmere Themen gibt. Aber das Thema hängt in der Luft, und speziell in den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen gewachsen, die meine Sorgen teilen. Auch wächst die Zahle von Konferenzen, Büchern und Workshops zu diesem Thema ständig.

Letzte Woche nahm ich an einem Workshop des Aspen Instituts in Berlin teil, der zweiten transatlantischen Konferenz zum Thema „Vertrauen in Demokratie und in die europäische Idee wiederaufbauen“. Teilnehmer waren Politiker, Diplomaten, ehemalige Militärs und Angehörige von Sicherheitsdiensten, Universitätsprofessoren, Angehörige von Nicht-Regierungsorganisationen sowie zwei Gruppen von parlamentarischen Beratern aus Europa und den Vereinigten Staaten.  Das Berliner Institut ist Teil des weltweiten Netzwerks des 1950 in den USA gegründeten Aspen Instituts, dessen Ziel esist, Führungskräfte in Wirtschaft und Politik zum Nachdenken über die grossen Fragen der Zeit einzuladen sowie politische und soziale Initiativen zur Stärkung demokratischer Werte zu gründen und zu unterstützen.“ (…)

http://www.nzz.ch/meinung/blogs/strenger/