Das Kinderkrippen-Lügen-Szenario

von

„Durch mehr Kinderkrippen die Geburtenrate zu erhöhen ist Irreführung. Die ständig deklarierte Wahlfreiheit ist eine arglistige Täuschung. Bedarfsweckung wird subtil als Bedarfsermittlung verschleiert.“

„Durch eine Krippen-Offensive die Geburtenrate zu erhöhen ist absurd“

„Von Politikern unterschiedlichster Richtungen wird – quasi als ‚Global-Koalition‘ – immer neu verkündet, die Ganztagsbetreuung sei der ‚Königsweg‘ zu einem stattlicheren Kindersegen. Diese Stoßrichtung wird durch Frauenverbände und in die Erwerbstätigkeit strömen wollende Frauen meist stark unterstützt.

Wie absurd dieser Irrglaube ist, wird nicht nur durch die Entwicklung in den neuen deutschen Bundesländern eindeutig belegt. Trotz eines superbreiten ganztägigen Betreuungs-Angebotes – selbst für Säuglinge – ging die Geburtenrate nach der Wende rapide nach unten.

Auch in Schweden und den übrigen skandinavischen Ländern ist seit Jahren derselbe Trend auszumachen. Dagegen hatte ein Landkreis im Umfeld von Tübingen vor Jahren schon eine weit über dem Bundesdurchschnitt liegende Geburtenzahl, bei einem gleichzeitig weit unter dem Durchschnitt liegenden Krippenangebot.

Eltern entscheiden sich nicht dann für Kinder, wenn sie diese bald in die Krippen geben können, sondern wenn Kinder gute Aufwachs- und Eltern gute Lebens- beziehungsweise Erwerbsbedingungen haben.“ (…)

„Fast alle kritischen Anmerkungen zu einer Betreuung der unter Dreijährigen entfallen, beziehungsweise kehren sich ins Gegenteil für den klassischen Kindergarten. Er ist eine der wichtigsten – auf Friedrich Fröbel zurückgehenden – ‚deutschen Erfindungen‘.

In Hochachtung für sein Werk, und die in diesem Zusammenhang entwickelten pädagogischen Konzepte, führten in etlichen Sprachen dazu, dass die deutsche Bezeichnung unübersetzt übernommen wurde.“ (…)  (Hervorhebung GB)

http://www.freiewelt.net/blog/das-kinderkrippen-luegen-szenario-10067355/

Kommentar GB:

Dr. Wunsch trifft den Punkt.

Aus ökonomischen, feministisch-ideologischen oder psychologisch-narzisstischen Gründen Kleinkinder zu vernachlässigen ist offensichtlich inhuman, außerordentlich schädlich, und zwar wegen irreparabler Störungen der nachwachsenden Generation, und es ist ferner ausgesprochen dumm. Die nachwachsende Generation wird allen Grund der Welt haben, diejenigen, die ihnen das angetan haben, und die das zu verantworten haben, zu verfluchen, wirklich zu verfluchen.

Und das sei jenen Leuten hiermit gesagt.