Medienspiegel

Die dritte Stufe ist gezündet

Von Gunnar Kunz

„Anscheinend sind die feministischen Seilschaften bei ihrer dritten taktischen Planungsstufe angelangt. Stufe Eins: Gleichberechtigung. Stufe Zwei: Gleichstellung. Stufe Drei: Besserstellung.

Die rot-grüne Landesregierung in NRW plant in einer Dienstrechtsreform, Frauen, die schlechter qualifiziert sind als Männer, in Führungspositionen zu hieven. Man muss sich das klar machen: Politiker, deren Aufgabe es ist, dieses Land und seine Bürger nach besten Kräften zu schützen, verlangen sehenden Auges, mangelhaft Befähigte zu bevorzugen, und nehmen damit künftige Katastrophen durch noch größere Fehlentscheidungen als bisher in Kauf. Das kommt dabei raus, wenn man den Ansprüchen einer Privilegien gewohnten Kaste immer wieder nachgibt.

Liebe Männer, an dieser Stelle kann ich euch eine bittere Erkenntnis nicht ersparen: Verwöhnte Gören werden nicht zufriedener, wenn ihr ihnen jeden Wunsch von den Augen ablest. Weder das Jammern und Nörgeln noch die Verachtung euch gegenüber werden auch nur um ein Jota abnehmen. Seht euch bitte an, mit welcher Hemmungslosigkeit beispielsweise der Journalistinnenbund oder die Vereinigung ProQuote immer mehr Privilegien verlangt, obwohl es bereits eine hundertprozentige Feministenquote im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gibt. Ihr erkauft euch keinen Frieden, indem ihr solchen Menschen nach dem Mund redet.“ (…)

http://alternativlos-aquarium.blogspot.de/2016/06/die-dritte-stufe-ist-gezuendet.html

Kommentar GB:

Und:

https://frankfurter-erklaerung.de/

Weiter ist anzumerken:

Mit Blick auf das Märchen: Der Fischer und seine Frau, dessen Wahrheitsgehalt der Feminismus zur Schande der Frauen und ihrer männlichen Erfüllungsgehilfen fortlaufend bestätigt, dieses Märchen sagt mit seinem eigenen Ende womöglich auch das Ende dieser Hybris zutreffend voraus.

Denn dieses Ende kommt.

http://www.maerchen.net/classic/g-fischer-frau.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Hybris