Medienspiegel

Islamwissenschaftler Bassam Tibi

Veröffentlicht

„Ich kapituliere“

„Der Islamwissenschaftler Bassam Tibi hat einst den Begriff des „Euro-Islam“ geprägt. Er glaubte lange daran, dass der Islam von diesem Kontinent aus reformiert werden könnte. 25 Jahre später sagt er: Diese Hoffnung muss ich begraben. Sein Aufsatz ist der Auftakt einer mehrteiligen Serie zum Islam.

Der Islamwissenschaftler und gebürtige Syrer Bassam Tibi sieht keine Chancen mehr für einen europäischen Islam. Im Magazin Cicero (Juni-Ausgabe) schreibt er, dass der „Kopftuch-Islam“ über den „Euro-Islam“ gesiegt habe: „Den Euro-Islam wird es nicht geben. Ich kapituliere.“ Sein Essay ist der erste Teil einer neuen Cicero-Serie mit dem Titel: „Gehört der Islam zu Deutschland?“

Tibi, deutscher Staatsbürger, hatte 1995 das Buch „Krieg der Zivilisationen“ veröffentlicht. Ein Jahr später erschien der weltberühmte Klassiker „Kampf der Kulturen“ von Samuel P. Huntington. Tibi verteidigte Teile von Huntingtons Thesen, und als sie mit dem 11. September 2001 erneut aktuell wurden, landete auch Tibis Buch wieder in den Bestsellerlisten.

Bassam Tibi war bis 2009 Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Göttingen. Er hatte weltweit 18 Gastprofessuren inne.“

Lesen Sie in der Juniausgabe des Cicero, warum Tibi seinen „Euro-Islam“ für gescheitert erklärt. Das Magazin mit dem Titel „Flurschaden – Der Aufstand gegen die Windkraft“ erhalten Sie ab sofort am Kiosk oder in unserem Onlineshop. Den Aufsatz können Sie außerdem im Digitalkiosk Blendle lesen.

Quelle:

http://www.cicero.de/salon/islamwissenschaftler-bassam-tibi-ich-kapituliere