Nach Orlando: Religiöser Fanatismus bedroht Homosexuelle weltweit

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |   16.06.16  Die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Ulrike Lunacek, sieht im religiös motivierten Terror eine Bedrohung für Schwule und Lesben. Der Anschlag von Orlando habe gezeigt, dass diese Gruppe zu einem besonderen Hass-Objekt für Fanatiker geworden ist. Homosexuelle sehen sich jedoch nicht nur der Gewalt von Islamisten ausgesetzt. Ein klares politisches Bekenntnis und … Nach Orlando: Religiöser Fanatismus bedroht Homosexuelle weltweit weiterlesen