Sanktionen wegen Ukraine-Konflikt: Anti-Russland-Front der EU zerbröselt

Von , Brüssel

Die EU wird ihre Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise wohl verlängern. Doch die Strafen haben ihr Ziel weitgehend verfehlt – und die Front gegen den Kreml wackelt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-eu-entscheidet-ueber-sanktionen-gegen-russland-a-1098616.html

Kommentar GB:

Die EU muß sich entscheiden, ob sie zum eigenen Nachteil der US-Geopolitik, repräsentiert durch die Ukraine-Intervention der USA und der EU sowie der Nato-Expansion in Osteuropa, weiter folgen will oder nicht. Die SPD-Führung ist möglicherweise dabei, dafür Verständnis zu entwickeln. Es wäre wünschenswert.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=33888#h02

Literatur:

Gabriele Krone-Schmalz: Russland verstehen – Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens, 2. Aufl., C.H.Beck Verlag: München 2015

aber, wieder einmal, nichts da:

http://www.tagesspiegel.de/politik/europaeische-union-wirtschaftssanktionen-gegen-russland-werden-verlaengert/13764062.html