Medienspiegel

»Allahu akbar« am Gelderner FKK-Strand

Veröffentlicht

„In Geldern (NRW) pöbelten junge Männer mit Migrationshintergrund im Strandbad Xantener Südsee FKK-Badegäste an, bedrohten Frauen als auszurottende Schlampen und ließen »Allahu akbar« erschallen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

„Im Strandbad Xantener Südsee im nordrhein-westfälischen Geldern wurden Badegäste durch eine Gruppe südländisch aussehender Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren massiv bedroht und beleidigt. Die Muslime störten sich offenbar an Nacktbadern im FKK-Bereich und beschimpften wie bespuckten dort Frauen, Kinder sowie Männer.

Besucher beschwerten sich zunächst über die Gruppe, worauf Freibad-Mitarbeiter die Männer baten ruhiger zu sein. Daraufhin seien die Unruhestifter zur Wasserskianlage gegangen, wo sie das Personal beleidigten. Eine Mitarbeiterin verwies die Männer des Geländes.

Die Gruppe gelangte allerdings von außerhalb auf dem Wasserweg zurück ins Freibad, woraufhin eine Mitarbeiterin die Polizei verständigte. Diese nahm die Personalien auf und begleiteten sie aus dem Schwimmbad. Zuvor betraten diese noch erneut den Nacktbadebereich und belästigten abermals Badegäste.

Dabei beleidigten die vollbärtigen jungen Männer, die recht gut deutsch sprachen, Frauen als Schlampen, und daß man solche wie sie alle bald ausrotten werde. Es folgten dabei islamische Ausrufe wie mehrfach »Allahu akbar« . Ebenso wurden die Nacktbader als »Ungläubige« tituliert.

Eine Badegästin sagte danach tief erschrocken: »Diese Verachtung, dieses Aggressionspotential, mache einem wirklich Angst.« Der Staatsschutz hat zu dem Vorfall die Ermittlungen aufgenommen.“

Mehr dazu unter rp-online.de

http://www.freiewelt.net/nachricht/allahu-akbar-am-gelderner-fkk-strand-10067868/

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/xanten/badegaeste-bedroht-drei-verdaechtige-ermittelt-aid-1.6142006

Kommentar GB:

Ein eindrucksvolles Beispiel. So sieht es aus mit der Toleranz von Muslimen: in Europa, gegenüber Europäern, in ihrem Gastland, das sie offenbar zu islamisieren beabsichtigen …

PS: „Badegästin“?