Medienspiegel

Attentat von Ansbach

Anweisungen aus dem Nahen Osten
von Stephanie Lahrtz, München, 28.7.2016
Der Anschlag von Ansbach erscheint nicht mehr wie der eines allein agierenden Anfängers.
Der IS hat einen ausführlichen Nachruf publiziert, der Täter hat Kontakte nach Nahost gehabt.

http://www.nzz.ch/international/europa/attentat-von-ansbach-anweisungen-aus-dem-nahen-osten-ld.108169

Kommentar GB:

Die islamophile Unterscheidung zwischen Islamismus und Islam übersieht, daß ohne Islam ein Islamismus nicht einmal denkbar wäre.

Vielleicht läßt sich diese Unterscheidung dadurch auflösen, daß „Islamismus“ begrifflich als „djihadistische, praktisch-gewalttätige Erscheinungsform des Islam“ definiert wird.