Medienspiegel

Brexit-Nachwehen in Großbritannien: Angela Eagle gibt Kampf um Labour-Spitze auf

Veröffentlicht

„Die offen lesbische Politikerin hatte den umstrittenen Parteichef Jeremy Corbyn als erste Kandidatin herausgefordert.“

„Die britische Labour-Abgeordnete Angela Eagle hat am Dienstag überraschend angekündigt, aus dem Wettkampf um die Führung der Partei auszusteigen. Erst vor rund einer Woche hatte die 55-jährige Ex-Gewerkschafterin angekündigt, den in der Fraktion unbeliebten und von der Basis gestützten Parteichef Jeremy Corbyn in einer Kampfabstimmung unter Parteimitgliedern herauszufordern (queer.de berichtete).

Die lesbische Politikerin aus einem Wahlbezirk bei Liverpool hatte sich als erste Abgeordnete aus der Deckung gewagt und den Abstimmungsprozess in Gang gesetzt. Danach stellte sich, neben Corbyn, noch der Schattenminister für Renten, Owen Smith, zur Wahl – und konnte mehr Nominierungen durch Abgeordnete sammeln als Eagle. Die frühere Rentenministerin sagte bei einer Rede nach ihrem Rückzug, sie unterstütze die Bewerbung Smiths, um für Einigkeit in der Partei zu sorgen.“ (…)

http://www.queer.de/detail.php?article_id=26644