Der linke Rassismus

Die neuen deutschen Rassisten sind links und hassen Deutschland, die Weißen und die Alten.

von

„Rassismus wird heute vielfach nicht mehr als Benachteiligung aufgrund der Hautfarbe und anderer angeborener Eigenschaften definiert, sondern als „gruppenbezogene“ Benachteiligung. Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt, denn durch diese Erweiterung des Begriffs wird z. B. auch eine sachliche islamkritische Argumentation als „rassistisch“ denunziert, um kritische Fragen zum Islam zu unterbinden. In Deutschland gibt es aber – da, wo man es nicht erwartet hätte – immer mehr klassischen Rassismus, also einen Hass auf Menschen wegen gewisser Eigenschaften, für die sie nichts können und gegen die sie auch nichts zu unternehmen in der Lage sind.

So mehren sich in Deutschland die  – vorerst nur verbalen – Angriffe auf ältere Menschen, nur weil sie alt sind.“ (…)

(…) „Man hat ja in gewissen Dingen ungern recht. 2012 habe ich in einem Interview mit der Online-Zeitschrift „Cuncti“ erläutert, wie sich die deutschen neurotischen Befindlichkeiten seit dem verheerenden Krieg entwickelt haben. Die Leute unter 35 sind in einem Dunst des moralischen Relativismus erzogen worden. Sie kannten außerdem kaum Grenzen, haben schon als 3-jährige bei Tisch über die Menüfolge mitbestimmt. Ihr unmotiviertes Selbstbewusstsein und ihre wohlstandssatte Gleichgültigkeit gegenüber den Voraussetzungen des Wohlstands machen sie zu einer Generation, über die sich Nietzsche freuen würde. Das werden die Leute sein, die die Alten in den Heimen totspritzen werden und das ganz sachlich begründen. Das sind jetzt schon die Leute, die Menschenzüchtungen , von denen die Nazis nur träumen konnten, für gut und vertretbar halten, weil das so emanzipatorisch sei. Man hält sich ja nicht nur für teilweise, sondern für überwiegend fabelhaft. Dieses widersprüchlich neurotische Selbstbewusstsein trumpft dann einerseits voller Ressentiment auf gegenüber den europäischen Nachbarn und will andererseits in einem grenzenlosen Hyperhumanismus aus Deutschland einen Vielvölkerstaat machen. Ja, es handelt sich bei diesen jungen Linken um einen Deutschland und das Eigene hassenden, multikulturell denkenden, linken Nazitypus, um eine neue Art Linksfaschismus, der seinen eklatanten Rassismus nicht auf „People of Color“, die geliebt, und Juden, die toleriert werden, sondern unter anderem auf die Weißen und die Alten projiziert hat, die in einer Weise gehasst werden, die nach allen eingangs genannten Kriterien nur rassistisch genannt werden kann.“

http://www.freiewelt.net/blog/der-linke-rassismus-10067692/