Medienspiegel

Frankreich ist ins Mark getroffen

Mit dem Mord an einem Priester in einer Kirche erreicht der islamistische Terror in Frankreich eine neue Dimension. Politiker warnen, das Land dürfe sich nicht in einen Bürgerkrieg hineinziehen lassen.

von
Am Dienstag hat der islamistische Terror in Frankreich eine neue Dimension erreicht. Bei einer Attacke in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in der Normandie, für welche die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) die Verantwortung übernahm, wurde einem über 80-jährigen Priester die Kehle durchgeschnitten. „Wir stehen einer Gruppe des IS gegenüber, die uns den Krieg erklärt hat“, erklärte Frankreichs Staatschef François Hollande, der sich noch am Vormittag nach Saint-Etienne- du-Rouvray begeben hatte.Der Schock in Frankreich geht tief: Nach den zurückliegenden Anschlägen in der Hauptstadt und in Nizza, bei denen nacheinander Karikaturisten, Kunden eines jüdischen Supermarktes, junge Menschen im Pariser Konzertsaal „Bataclan“ und zuletzt Feiernde beim französischen Nationalfeiertag getötet wurden, haben Dschihadisten nun erstmals einen Vertreter der katholischen Kirche umgebracht. (….)Die beiden mit Messern bewaffneten Attentäter waren am Dienstag gegen 9.30 Uhr offenbar durch einen Hintereingang in die Kirche eingedrungen und hatten dort fünf Geiseln genommen. Während die Männer in die Kirche eindrangen, wurde dort eine Morgenmesse gefeiert. Einer Frau gelang es, zu flüchten und die Polizei zu benachrichtigen. Anschließend bildete die Polizei einen Ring um das Kirchengebäude. Als die beiden Attentäter wieder aus der Kirche rannten, wurden sie nach den Angaben eines Sprechers des Innenministeriums von einer Sondereinheit der Polizei aus Rouen erschossen.

Gotteshäuser gehören zu den erklärten Zielen des IS

Bei dem während der Geiselnahme ermordeten Geistlichen handelt es sich um den 1930 geborenen Jacques Hamel, der in der Gemeinde gelegentlich noch aushilfsweise als Priester tätig war. Eine weitere Geisel wurde von den Attentätern lebensgefährlich verletzt. Kirchen gehören zu den erklärten Zielen des „Islamischen Staats“.“ (…)

http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-und-mord-an-einem-geistlichen-frankreich-ist-ins-mark-getroffen/13930084.html

und

http://kath.net/news/56123

Kommentar GB:

Der Islam in voller Aktion.