Medienspiegel

Frankreichs Linke und der Islam

Schweigen zum Thema Religion   –  von Adrian Lobe, 27.7.2016
„Seit Januar 2015 ist Frankreich durch eine Reihe von islamistischen Attentaten in eine kollektive Schockstarre versetzt worden. Auf der Linken schweigt man über die religiöse Dimension des Terrors.“
„Eine Serie von Anschlägen hat Frankreich entsetzt. Die Politiker, vom Erzlinken Jean-Luc Mélenchon bis zum Aussenminister Laurent Fabius, beeilten sich, zu deklamieren, die Terroranschläge hätten nichts mit dem Islam zu tun. Ein schwerer Fehler, wie der Journalist Jean Birnbaum in seinem Buch «Un silence religieux» befindet. «Indem sie referieren, dass der jihadistische Terror nichts mit dem Islam zu tun habe, haben die höchsten Instanzen des Staates und die Intellektuellen nicht nur eine gefährliche Leugnung orchestriert, sondern auch ein Schweigen über die religiöse Dimension der Ereignisse autorisiert und organisiert.»“
(…) „Der fundamentalistische Islam ist in dieser Logik eine Kopie des Sozialismus, andererseits dessen Negation, weil er den Tod über die Würde des Menschen stellt. Der Islamismus, so die Schlussfolgerung, habe sehr wohl etwas mit dem Islam zu tun, die Linke in Frankreich müsse ihr donnerndes Schweigen dazu endlich brechen. Jean Birnbaum hat ein sehr luzides und logisch kohärentes Buch vorgelegt, das die Lebenslügen der Sozialisten schonungslos aufdeckt.“ (…)
(Hervorhebung GB)

http://www.nzz.ch/international/politische-literatur/lobe-ld.107854

Kommentar GB:

Der Islam ist das Problem:

Killing for paradise!

Zitate aus dem Koran