Medienspiegel

Frühsexualisierung: Unter dem Mantel lauert der Missbrauch

von Wolf Jacobs

„Es ist bereits lange Thema.  Ein Artikel von 2014 zur Frühsexualisierung und der Bildungspolitik in der Faz. Selbst in Bayern ist dies mittlerweile Thema. NRW, Baden-Würtemberg, Schleswig-Holstein und Berlin sind bei diesem Thema negative Vorreiter.

Unter dem Deckmantel der Vielfalt

Kinder sollen ihre „Lieblingsstellung“ zeigen, Puffs planen, Massagen üben. Die sexuelle Aufklärung missachtet Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm.

Quelle: FazExperten warnen vor zu früher Aufklärung von Kindern

Ähnlich wie beim Sexualstrafrecht weist auch hier NICHT-Feminist seit geraumer Zeit darauf hin. Es fällt allerdings schwer gegen den Feminismus in Presse, Funk und Fernsehen anzukommen.

Irrsinn und Missbrauch per Gesetz

(…) Im März forderten die Fraktionen in einem Antrag, die „Kerncurriculae aller Klassenstufen“ so zu ergänzen, dass „die Lebenswirklichkeit von Menschen verschiedener sexueller Identitäten hinreichend Berücksichtigung und angemessene Behandlung findet“. Projektgruppen wie das Netzwerk SchLAu (SchwullesbischeBiTrans*Aufklärung), sollen mit Unterstützung des Landes Aufklärungsprojekte an Schulen durchführen, steht im Antrag. (…)

Die Lebenswirklichkeit eines Kindes sieht zunächst einmal zwei Geschlechter vor. Ersponnene Geschlechter durchgedrehter Erwachsener haben dort erstmal keinen Platz. Es fordern aber „alle Fraktionen“ die „Lebenswirklichkeiten“ von Erwachsenen in allen Klassenstufen zu vermitteln.“ (…)

http://nicht-feminist.de/2016/07/faz-unter-dem-mantel-lauert-der-missbrauch/