Landgericht Essen: Tempel-Bomber handelten aus Hass gegenüber Sikhs

ESSEN Für die drei Jugendlichen, die in Essen einen Bombenanschlag auf einen Tempel verübt haben sollen, galten die Sikhs laut Anklage als Ungläubige. Den 16 und 17 Jahren alten Jungen aus Essen, Gelsenkirchen und Schermbeck wirft die Staatsanwaltschaft versuchten Mord vor. Eine Jugendkammer befasst sich jetzt mit dem Fall.

http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Landgericht-Essen-Tempel-Bomber-handelten-aus-Hass-gegenueber-Sikhs;art29854,3071080

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.