Der Krimi der Präsidentenwahl in Österreich geht in eine neue Runde. Der Verfassungsgerichtshof verlangt nach Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung eine Neuauflage. Ein Erfolg für die FPÖ.

Die Stichwahl zwischen dem von den Grünen unterstützten Alexander Van der Bellen und dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer wird in ganz Österreich wiederholt. Der Anfechtung der FPÖ wird stattgeben. Das gab der Präsident des Verfassungsgerichtshof (VfGH), Gerhart Holzinger, Freitagmittag bekannt.

Der Gerichtshof hatte eine Wahl-Anfechtung der FPÖ überprüft. Grund für die Wiederholung sind Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung.