Medienspiegel

SPIEGEL TV über Dschihadisten: Gestern „IS“, heute Wuppertal?

Muhammed H. führte 2015 seine vollverschleierte Ehefrau an Ketten durch Wuppertal. Nun taucht sein Name in einem brisanten Dokument auf, in dem mutmaßliche deutsche IS-Rückkehrer aufgelistet sind. SPIEGEL TV hat Muhammed H. mit dem Verdacht konfrontiert.

http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/spiegel-tv-ueber-mutmassliche-is-rueckkehrer-a-1103526.html

Kommentar GB:

Schauen Sie sich dieses Video an. Es spricht für sich. –

Im Fernsehen am Abend wird  der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland Ihnen und uns allen – mit leicht drohendem Unterton – wieder einmal versichern, daß das alles gar nichts mit dem Islam zu habe, daß eine Diskriminierung von 5 Millionen Muslimen in Deutschland vermieden und daß die Religionsfreiheit in Deutschland verteidigt werden müsse. So ungefähr wird sich das anhören bei einer der nächsten talk shows.

Und jetzt wissen Sie Bescheid. Oder nicht?

IS-Propaganda: So herrscht der Goebbels des Terrorkalifats

http://www.citizentimes.eu/2013/06/02/es-gibt-keinen-liberalen-islam/

http://www.citizentimes.eu/2013/06/04/nationalsozialismus-stalinismus-und-islam-sind-varianten-totaler-herrschaft/