Studie: Europäer haben Angst vor Migranten und Flüchtlingen

Eine US-Studie zeigt: Die Europäer haben mehrheitlich Angst vor Flüchtlingen und Migranten. In ganz Europa fürchtet eine Mehrheit einen Anstieg des Terrors. In Osteuropa sehen viele Bürger ihre Arbeitsplätze gefährdet. In Deutschland und Schweden ist diese Sorge allerdings nicht dominant.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/12/studie-europaeer-haben-angst-vor-migranten-und-fluechtlingen/?nlid=b76115fc4d

Kommentar GB:

Ein Beispiel für die häufig zu beobachtende, fast schon übliche Subjektivierung. Suggeriert wird damit, Ängste seien lediglich ein subjektives Phänomen, letztlich ein Irrtum, ohne objektives Korrelat. Darin liegt die Irreführung. Von den objektiven Sachverhalten soll so abgelenkt werden.