Medienspiegel

Burka: das freiwillige Stoffgefängnis ist für Linke Freiheit

Von Anabel Schunke

„Die Bigotterie des Westens bildet eines der Hauptnarrative jeder linken Argumentationsstruktur, die für die Gleichgültigkeit solcher Menschen gegenüber den westlichen Werten sorgt, die folglich auch nicht verteidigt werden müssen.“

http://www.rolandtichy.de/meinungen/burka-das-freiwillige-stoffgefaengnis-ist-fuer-linke-freiheit/

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/burka-debatte-und-burkini-verbot-spaltet-frankreich-14395114.html

Hier werden u. a. die Varianten der islamischen Frauenverhüllung gezeigt und benannt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/burka-verbot-nicht-nur-ein-stueck-stoff-14396762.html

Kommentar GB:

ES GEHT NICHT UM KLEIDUNG.

Und es geht nicht oder nicht primär um die Burka.

Kemal Pascha Atatürk dürfte genau gewußt haben, weshalb er das islamische Kopftuch verboten hat! Hinter ihn sollte die deutsche und die europäische Rechtpraxis nicht zurückfallen.

Es handelt sich beim islamischen Kopftuch (und erst recht bei weitergehenden weiblichen Verhüllungen – Burka, Burkini, Nikab (s. o.: FAZ) – in Europa nicht um ein Kleidungsstück, sondern:

um ein politisches Signal,

vergleichbar mit gewissen Fahnen in den Händen gewisser Parteianhänger. Und nein: Schwarz-Rot-Gold kann hier nicht gemeint sein, denn das sind die Farben der bürgerlichen Revolution von 1848, der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland.

Die Absicht oder die nonverbale Botschaft dahinter ist:

Akkulturation, also Nicht-Integration in den Westen, sondern:

Integration des Westens in den Islam, und

soziale Segregation in Parallelgesellschaften, und:

Der Islam wird siegen!

Das wird er allerdings nur, wenn grob fahrlässigerweise oder gar vorsätzlich weiterhin nichts dagegen getan wird, weil man das Propaganda-Märchen vom friedlichen und barmherzigen Islam glaubt, der derweil unverdrossen katholischen Priestern die Kehle durchschneidet und hier und da den einen oder anderen kleineren oder größeren Massenmord begeht, in Frankreich, in Belgien, und anderswo…

 

 

Wie kritische Muslime eingeschüchtert werden

Und es hat doch mit dem Islam zu tun

Islamophilie und Dhimmitum sind schwere Übel

Muslim ermordet Muslim – was bedeutet islamische Islamophobie für uns?

Besorgte Lehrerin schreibt offene Rundmail an engagierte Intellektuelle über Migration und Terror

Was Islamophile mit verantworten

Muslimische Zuwanderung, die Willkommenskultur und die Folgen