Medienspiegel

Warum Nordrhein-Westfalen ein islamistischer Hotspot ist

Veröffentlicht

15.08.2016, von Ina Pirkmay

„Vier Razzien in vier Städten: Die Islamistenszene in NRW ist stark. Woran liegt es, dass gerade im größten Bundesland so viele radikalisierte Muslime sind?“

(…) „Das Innenministerium des Landes sagt, in NRW herrsche keine andere Sicherheitslage als im Rest von Deutschland. Fakt ist aber: Es gibt gerade zwischen Rhein und Ruhr besonders viele Salafisten. Mehr als in jedem anderen Bundesland. Warum ist das so?

Mit knapp 18 Millionen Einwohnern ist NRW das größte Bundesland.

Das Innenministerium des Landes sagt, in NRW herrsche keine andere Sicherheitslage als im Rest von Deutschland. Fakt ist aber: Es gibt gerade zwischen Rhein und Ruhr besonders viele Salafisten. Mehr als in jedem anderen Bundesland. Warum ist das so?

Mit knapp 18 Millionen Einwohnern ist NRW das größte Bundesland. Ein einfacher Zusammenhang: Viele Einwohner, viele Muslime, viele Salafisten. Von den 1200 Salafisten, die in Deutschland als gewaltbereit gelten, lebt jeder zweite in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt sind dort nach Angaben des Innenministeriums etwa 2500 extremistische Salafisten ansässig.

Von den 1200 Salafisten, die in Deutschland als gewaltbereit gelten, lebt jeder zweite in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt sind dort nach Angaben des Innenministeriums etwa 2500 extremistische Salafisten ansässig.“ (…)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nach-razzien-warum-nordrhein-westfalen-ein-islamistischer-hotspot-ist-14388819.html

Kommentar GB:

„Ein einfacher Zusammenhang: Viele Einwohner, viele Muslime, viele Salafisten.“

Wenn das so ist, dann gilt auch die Umkehrung, also:

weniger Muslime, weniger Salafisten, und keine Muslime, keine Salafisten.