Medienspiegel

Fragen

Veröffentlicht

Von Gunnar Kunz

„Wenn künftige Generationen auf unsere Zeit zurückblicken, werden sie sich dann fragen, welch kollektiver Irrsinn die Menschen geritten hat, dass sie das Offensichtliche nicht wahrhaben wollen und den Feminismus immer noch für eine fortschrittliche Bewegung halten?

Sind Menschen wie Andreas Kemper, Anne Wizorek oder Antje Schrupp ein Produkt alleinerziehender Mütter, die ihren Kindern den eigenen Männerhass eingeimpft haben?

Glauben Feministinnen selbst, was sie von sich geben? Glauben sie wirklich, dass ihre Kinder nicht darunter leiden, wenn sie ihnen die Väter wegnehmen, und dass Väter für die Entwicklung ihrer Kinder bedeutungslos sind? Glauben sie wirklich, Frauen seien das friedfertige Geschlecht, trotz Lynndie England, Pauline Nyiramasukuko, Ilse Koch, Hildegard Lächert und den KZ-Aufseherinnen von Ravensbrück, trotz all der Bösartigkeiten, die sie selbst von sich geben, und obwohl Gewalt in lesbischen Beziehungen häufiger vorkommt als in heterosexuellen? Glauben sie wirklich, die Zerstörung von 20.000 Nervenenden an einem der empfindsamsten Körperteile des Mannes hätte keine beeinträchtigenden Folgen? Oder sind sie einfach nur so skrupellos, dass ihnen gleichgültig ist, wie viele Leute sie mit ihren Lügen ins Elend stürzen, solange ihr Konto stimmt?

Wann ist der Geschlechterkrieg endlich vorbei?“ (…)

https://alternativlos-aquarium.blogspot.de/2016/09/fragen.html