Medienspiegel

Jutta Limbach ist tot

Die ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Jutta Limbach ist im Alter von 82 Jahren in Berlin gestorben.

Das teilte das Bundesverfassungsgericht auf seiner Internetseite mit.

Limbach sei friedlich im Kreis ihrer Familie verstorben, die Trauerfeier und die Beisetzung finden im engsten Familienkreis statt.

Limbach studierte Rechtswissenschaften in Berlin und Freiburg. Sie wurde 1966 an der Freien Universität Berlin promoviert. Von 1989 bis 1994 war Frau Prof. Dr. Jutta Limbach Senatorin für Justiz des Landes Berlin.

Am 24. März 1994 wurde sie zur Vizepräsidentin des Bundesverfassungsgerichts und Vorsitzenden des Zweiten Senats und am 14. September 1994 zur Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts ernannt. Als Berichterstatterin bereitete sie unter anderem das Urteil zur Zulässigkeit von Auslandseinsätzen der Bundeswehr vor.“ (…)

http://www.gmx.net/magazine/politik/jutta-limbach-tot-ehemalige-praesidentin-bundesverfassungsgerichts-gestorben-31877484

und ihre Haltung zu Frauenquotenpolitik:

http://www.huffingtonpost.de/guenter-buchholz/warum-die-frauenquote-maenner-diskriminiert_b_5989244.html