Medienspiegel

Merkel, Seehofer und die Zukunft der Republik

 „Sind die Unionsparteien noch regierungsfähig?“

„Seit Monaten wächst die Hysterie über die Zuwanderung und die AfD. Vorläufiger Höhepunkt: die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. So hilflos wie die Wähler in dem dünn besiedelten Bundesland erwiesen sich die Reaktionen auf das Wahlergebnis im Rest der Republik. 170 000 der 64,4 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland stimmten für die AfD. Politik und Medien bliesen diesen Sachverhalt auf, als würden Peenemünde und Zinnowitz Deutschland zum Einsturz bringen.

Gegen das eigene Interesse

Die CSU und die Medien erweisen sich als die besten Propagandisten der AfD. Die Medien verschaffen selbst den dümmsten Sprüchen der AfD-Politiker Resonanz. Die CSU gibt den AfD-Forderungen, Asylrecht und Freizügigkeit einzuschränken und Merkel aus dem Kanzleramt zu vertreiben, erst volles Gewicht.“ (…)

[Es ist schon erstaunlich, zu welchen Fehleinschätzungen Sozialdemokraten heute in der Lage sind, GB]

Merkel, Seehofer und die Zukunft der Republik