Medienspiegel

Michel Houellebecqs Rede

Der Geist steht nicht mehr links

Kisslers Konter: Michel Houellebecqs Berliner Rede war eine scharfe Anfrage an die deutschen Verhältnisse und wurde missverstanden. Wer den Linken ihre Neigung zur Unfreiheit vorwirft, muss mit Widerstand rechnen. Dahinter steckt die Sorge um Machtverlust.

http://cicero.de/salon/michel-houellebecqs-rede-der-geist-steht-nicht-mehr-links

Kommentar GB:

Die Ursache der Dekadenz der Linken liegt in ihrer theoretischen Implosion und ihrem dadurch bedingten Übergang vom Rationalismus zum Irrationalismus, das heißt zum philosphischen Postmodernismus, Relativismus und Nihilismus, beginnend bereits in den 80er Jahren.

Die postmoderne Linke, mit ihrem organisatorischen Zentrum in den Grünen, sie ist keine Linke mehr, hat das aber noch nicht verstanden.

Aus dem irrationalen Ungeist des Postmodernismus unterstützt man dann mehrheitlich die neoliberale Austeritätspolitik, leidenschaftlich die Anti-Familienpolitik  – ganz im Geiste des siegreichen Feminismus-Genderismus, erregt-aggressiv die homophil-pädophile Politik, und neuerdings die islamophile Politik.