Medienspiegel

Religionspädagogin Lamya Kaddor und das Kalifat

Lamya Kaddor und die Rhetorik der Allusion.

Kaddors »Muslimisch, weiblich, deutsch! Mein Weg zu einem zeitgemäßen Islam«

(C. H. Beck, München 2010) kritisiert von Jacques Auvergne

Religionspädagogin Lamya Kaddor und das Kalifat

/  A  /

Kommentar GB:

Was ist der Islam? Eine frühmittelalterliche politreligiöse Ideologie aus Arabien.

Der Islam ist nichts Gutes. Weniger Islam ist besser. Gar kein Islam ist am besten.

Die Frage ist, wer eigentlich dieser Figur (L. K.) immer wieder den medialen Auftritt ermöglicht – und vor allem: warum?

Ansonsten: ein außerordentlich ausführlicher, detaillierter und sehr lesenswerter Artikel zum besseren Verständnis dieser islamfaschistischen Szene!

Sehr empfehlenswert! Nicht nur für Journalisten und Politiker …