Medienspiegel

SPD-Chef ohne Kompass: Gabriel mitten im Nebel

„Am 13. November kann Sigmar Gabriel ein Jubiläum feiern. Er ist dann sieben Jahre lang SPD-Chef. Sein Start fiel, man glaubt es kaum, auf einen Freitag. Damals lag die SPD bei 23 Prozent. Heute schwankt sie zwischen 22 und 23 Prozent. Inzwischen kann man bilanzieren: Gabriel klebt das Pech an den Händen, ein Umstand, der sein Fingerspitzengefühl einschränkt, wie jüngst gleich mehrfach zu beobachten war.

Wie ein Wackelpudding

Die vergangenen Wochen zählen wohl eher zu den weniger glücklichen seiner Amtszeit. Er musste er zur Kenntnis nehmen, dass die SPD vom heftigen Streit zwischen den Unionsparteien nicht profitieren konnte. Statt 23 Prozent mit der Tendenz nach oben notieren die Umfragebörsen für die SPD 23 Prozent mit der Tendenz nach unten.“ (…)

Gabriel mitten im Nebel