Medienspiegel

Wien: Wollte Amoklenker (21) Blutbad wie in Nizza?

Schreckensfahrt mitten in Wien: Für Horrorszenen hat ein 21- jähriger Österreicher mit türkischen Wurzeln am Donnerstagvormittag im Bezirk Favoriten gesorgt, als er gezielt versuchte, mit seinem Pkw Passanten zu überfahren. „Allahu Akbar“ Rufe des Verdächtigen, die mehrere Zeugen und auch WEGA- Beamte hörten, und ein Koran am Rücksitz: Die Indizien sprechen eine eindeutige Sprache und das Vorgehen des 21- Jährigen ebenso. Immerhin nutzte er ein Fahrzeug als Waffe wie bereits der Grazer Todeslenker Alen R.  und der Attentäter von Nizza, Mohamed Lahouaiej Bouhlel.

http://www.krone.at/oesterreich/wien-wollte-amoklenker-21-blutbad-wie-in-nizza-rief-allahu-akbar-story-531984

Kommentar GB:

Das sind Soldaten des ISlam, ganz einfach. Assassinen, Mörder also.