Medienspiegel

Das Letzte: Göring-Eckardt schwört Partei auf Wahlkampf ein

„Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hat ihre Partei auf einen harten Bundestagswahlkampf eingeschworen. Es gebe eine Partei, „bei der das Auseinanderdriften der Gesellschaft Programm ist: die AfD“. Das sagte sie am Samstag bei einem Parteitag in Halle. Mit Blick auf die Rechtspopulisten sagte Göring-Eckardt, das Wahljahr werde darüber entscheiden, ob es um Zusammenhalt oder Auseinanderdriften in der Gesellschaft gehe.
Quelle: Nordbayern.de

Anmerkung JK: Unsere Leserinnen und Leser mögen die Wortwahl entschuldigen, aber man kann hier nur noch kotzen. Die AfD ist nicht der Grund für ein „Auseinanderdriften der Gesellschaft“, sie ist eine Folge davon. Die Verantwortung dafür tragen gerade auch die Grünen, die in der Koalition mit der SPD die Agenda 2010 durchgesetzt haben, die eine wesentliche Ursache für die immer weiter fortschreitende soziale Polarisierung war und ist.“  –  Quelle:

12.  http://www.nachdenkseiten.de/?p=35541#h12

Kommentar GB:

Die Erklärung der Entwicklung der AfD ist sehr einfach. Sie ist mehr oder weniger das, was sich als Summe der Fehler der anderen Parteien ergibt, die nach wie vor nicht in der Lage sind, ihre eigenen Fehler als solche zu erkennen und zu korrigieren. Solange sie sich selbst darüber hinwegtäuschen, solange wird die AfD Auftrieb haben.