Medienspiegel

Hessen: Neuer Lehrplan für Sexualerziehung

„In Hessen stellten sich CDU, Grüne, SPD und Linke leidenschaftlich hinter den von der „Demo für alle“ bekämpften neuen Lehrplan für Sexualerziehung – nur die FDP enthielt sich.“

Von Micha Schulze

„Welchen Unterschied es macht, ob die AfD in einem Landtag sitzt oder nicht, konnte man in der vergangenen Woche in Wiesbaden erleben. Das hessische Landesparlament debattierte am 13. Oktober auf Antrag der SPD über den neuen Lehrplan für Sexualerziehung – überwiegend sehr sachlich, gleichzeitig leidenschaftlich, in der Zielrichtung einig und ganz ohne eindeutig homo- oder transfeindliche Töne.“

Die schwarz-grünen Richtlinen, die die „Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen“ zum offiziellen Unterrichtsziel erklären, sind bereits im vergangenen Monat per Ministerentscheid in Kraft getreten (queer.de berichtete). Die „Demo für alle“, die die Diskussion darüber zunächst verschlafen hatte, will am 30. Oktober in Wiesbaden gegen die vermeintliche „Frühsexualisierung“ demonstrieren (queer.de berichtete). Das „Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt – gegen Diskriminierung und Ausgrenzung“ hat eine Gegendemo angekündigt (queer.de berichtete).“ (…)

http://www.queer.de/detail.php?article_id=27322

Kritisch hierzu:

http://www.idea.de/politik/detail/die-kritik-am-neuen-lehrplan-zur-sexualerziehung-haelt-an-98640.html