Medienspiegel

Massenmigration aus Afrika

„In einem Interview mit Welt-Online/N24 warnte der renommierte Migrationsexperte Reiner Klingholz, Chef des Berliner Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, vor den Folgen wachsender Massenmigration aus Afrika.

Afrika ist der Kontinent mit der größten Armut und den größten demographischen Problemen. Gründe für die Auswanderungen gibt es viele: keine Jobs, keine Perspektiven, mangelnde Sicherheit. Das Wohlstandsgefälle zwischen Afrika und Europa schafft eine Sogwirkung, die viele Menschen über das Mittelmeer lockt.“

(…) „Afrika hat bereits jetzt mehr als 1,2 Milliarden Einwohner. 2040 wird der Kontinent China und Indien überholt haben. Doch die Perspektiven, dass alle ausreichen Einkommen zum Leben erwirtschaften können, seien denkbar schlecht.

Wichtig sei es vor allem, den Menschen in den betroffenen Ländern zu helfen. Vor allem in Bildung müsse investiert werden. Stattdessen würden Entwicklungsgelder zu häufig in Infrastruktur und Prestigeprojekte fließen. Doch Bildung sei der einzige Schlüssel, der den Menschen helfen könnte, sich aus eigener Kraft aus der Armut emporzuarbeiten. Nur so könne Afrika an die Erfolge anknüpfen, die man aus Indien und China kennt.“ (Hervorhebung GB)

Mehr zum Interview hier.

http://www.freiewelt.net/nachricht/experte-warnt-vor-massenmigration-aus-afrika-10068844/