Medienspiegel

Mutmaßlicher Islamist aus Hannover festgenommen

„Panne im Antiterrorkampf: Kurz vor seinem Prozess hat sich ein IS-Sympathisant aus Hannover ins Ausland abgesetzt – jetzt konnte er in Griechenland festgenommen werden. Das Landeskriminalamt Niedersachsen bestätigte am Freitag die Festnahme des Deutsch-Syrers. Er soll mit der Terrordrohung beim Länderspiel in Hannover zu tun haben.“

„Hannover. Das Landeskriminalamt geht davon aus, dass er nach Syrien ausreisen wollte, nachdem er erfahren hat, dass er hier vor Gericht gestellt werden soll. Der 20-jährige Berufsschüler Mohamed Hasan K. war vom Generalbundesanwalt angeklagt worden, weil er vom Angriff der Schülerin Safia S. auf einen Polizisten im Hauptbahnhof von Hannover vorab wusste. Safia soll ihm gegenüber in Chats die Tat angekündigt haben, doch der 20-Jährige hatte sich gegenüber den Behörden nicht geäußert.  Die Tat ist nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft eine „Märtyreroperation“ für die Terrormiliz Islamischer Staat gewesen. Der Prozess beginnt am 20. Oktober. (…)

Außerdem wird gegen Mohamed Hasan K. im Zuge der Länderspielabsage in Hannover im November 2015 ermittelt. Er war damals als Ordner im Stadion.“ (…)

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Mutmasslicher-IS-Anhaenger-aus-Hannover-festgenommen