Medienspiegel

Terroralarm in Chemnitz: Dschaber al-Bakr kam als Flüchtling nach Deutschland

Was wir wissen und was nicht

am 09. Oktober 2016, 16:33 Uhr

„Bei einem Anti-Terror-Einsatz wird hochbrisanter Sprengstoff in einer Chemnitzer Wohnung gefunden. Die Polizei fahndet bundesweit nach einem verdächtigen Syrer. Mittlerweile wurde bekannt: Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr kam als Flüchtling nach Deutschland.

Der gesuchte syrische Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr ist als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Er sei „seit mehreren Monaten“ in Deutschland und hier als Flüchtling anerkannt, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen in Dresden.

Für einen am Samstag festgenommenen Landsmann des Terrorverdächtigen hat die Staatsanwaltschaft Dresden inzwischen Haftbefehl wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (Paragraph 89a StGB) beim Amtsgericht beantragt, wie ein Sprecher sagte. Der Mieter der von der Polizei erstürmten Wohnung werde am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt.“ (…)

http://www.gmx.net/magazine/politik/terror/terroralarm-chemnitz-wissen-31950256

und

http://www.gmx.net/magazine/politik/terrorverdaechtiger-al-bakr-nacht-leipzig-festgenommen-31950836