Medienspiegel

CDU fordert Konsequenzen: Ausländische Dealer sollen abgeschoben werden

Veröffentlicht
Heinz-Peter Petrat 17.11.2016 19 Kommentare

„Um die offene Drogenszene in Bremen und speziell am Bahnhof in den Griff zu bekommen, hat der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wilhelm Hinners, seine Forderung bekräftigt, die überwiegend ausländischen Dealer konsequent abzuschieben. Hinners am Mittwoch:„Diese Kriminellen gefährden durch ihren Drogenhandel Menschenleben, binden Unmengen an Polizeiressourcen und verängstigen Anwohner und Passanten.“

Wie wenig die Dealer derzeit zu befürchten hätten, zeige die von Innensenator Ulrich Mäurer als Erfolg gefeierte Razzia vor wenigen Wochen. Hinners: „Die Dealer waren nach wenigen Tagen wieder da. Der Effekt ist gleich null. Und zwar deshalb, weil die Situation schon längst aus dem Ruder gelaufen ist. Da helfen einmalige Aktionen nicht mehr weiter.“ “ (…)

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-politik-wirtschaft_artikel,-Auslaendische-Dealer-sollen-abgeschoben-werden-_arid,1497059.html