Medienspiegel

Frankreich: Geplanter Anschlag am 1. Dezember vereitelt

Veröffentlicht
„In Frankreich festgenommene Terrorverdächtige wollten am 1. Dezember einen Anschlag verüben. Das sagte der zuständige Anti-Terror-Staatsanwalt in Paris bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz.“

„(Agenturen) Fünf kürzlich in Frankreich verhaftete Terrorverdächtige haben offenbar bereits in der kommenden Woche mehrere Anschläge in Paris verüben wollen. Das erklärte der Pariser Staatsanwalt François Molins am Freitag auf einer Pressekonferenz. Die Männer hätten ihre Befehle von einem Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aus dem Irak oder Syrien erhalten, sagte Molins.

Vom IS aus Syrien oder Irak gesteuert

Geplant haben die Verdächtigen offenbar, den Sitz der Kriminalpolizei in der Stadtmitte sowie den Weihnachtsmarkt auf dem Champs-Elysées anzugreifen. Weitere Ziele sollen der Inlandsgeheimdienst DGSI, der Freizeitpark Disneyland sowie mehrere Metrostationen gewesen sein. Die Männer seien von einem Befehlsgeber in der «syrisch-irakischen Region» gesteuert worden, erklärte Molins.“ (…)

http://www.nzz.ch/international/frankreich-terroristen-wollten-am-1-dezember-zuschlagen-ld.130696