Medienspiegel

Streit über Frauenquote in der CDU neu entbrannt

Veröffentlicht

Von Geli Tangermann

„Hamburgs Christdemokratinnen wehren sich gegen Entscheidung ihrer Kollegen, die Landesliste in der Spitze mit Männern zu besetzen. Dazu bringen eine alte Diskussion neu ins Spiel.“

(…) „Die Bundestagsabgeordnete Herlind Gundelach soll nicht wie bisher von Platz drei der Landesliste in die Bundestagswahl starten. Sondern nur noch von Platz fünf, was ihre Chancen auf einen Platz im Bundestag deutlich schmälert. Und nachdem bereits am Wochenende erster Protest in den Reihen der Hamburger Christdemokratinnen aufkeimte, melden sich jetzt immer mehr Frauen zu Wort. Und bringen sogar ein seit jeher umstrittenes Thema wieder ins Spiel: die Frauenquote.“ (…)

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159658679/Streit-ueber-Frauenquote-in-der-CDU-neu-entbrannt.html

Kommentar GB:

Jetzt soll wieder einmal die Frauenquote die Karriere sichern. Und die Frauenquote ist ein Instrument nackter Verteilungspolitik.