Medienspiegel

Was ist Multikulturalismus?

Dr. Elmar Diederichs

„Der linke Maskulismus – z.B. der auf genderama – wettert traditionell gegen Islamophobie und Kritiker der Masseneinwanderung. Als Humanist hingegen habe ich mit Islamophobie kein Problem, weil weltweit die Menschenrechte der Frauen am häufigsten und gravierensten durch den Islam verletzt werden. Aber was ist das eigentlich für ein linker Standpunkt, den wir sowohl im linken Maskulismus als auch z.B. in den politischen Kampagnen der Massenmedien zur Trump-Wahl beobachten konnten?“ (…)

(…) „Der Multikulturalismus bekennt sich (…) umfassend zu Diversität und dem Recht aller, sich ohne weitere Folgen von allen anderen in beliebiger Hinsicht beliebig stark zu unterscheiden. Fernziele der Assimilation lehnt er generell ab. Ethnische Konflikte sieht der Multikulturalismus entsprechend als Fälle moralischen Versagens förderaler Autonomie an. Multikulturalismus behauptet, daß die Postulate von Verständnis, Respekt und Toleranz allein ausreichten, um soziale Probleme zwischen Ethnien oder Kulturen zu überwinden. Gleichzeitig beansprucht er, politische Leitlinie sein zu können.

Während der ersten Welle kann man im Multikulturalismus wenigstens sechs verschiedene Sonderbehandlungen von Gruppen bzw. Minoritäten unterscheiden (Levy 1996), die als Mittel einer Identitätspolitik gelten können.“ (…)

Was ist Multikulturalismus?