Medienspiegel

Wenn die Fatah zum Problem wird

Veröffentlicht

(…) „Die Fatah ist die Fraktion, mit der Israel in Zukunft den Frieden schliessen soll. Dies ist die Fraktion, die einen zukünftigen palästinensischen Staat regieren soll. Eine schwache, korrupte und zerrissene Fatah, die eine geringe Glaubwürdigkeit bei ihren eigenen Anhängern im Besonderen und beim palästinensischen Volk im Allgemeinen hat, ist für den Fortschritt Palästinas eher hinderlich als förderlich. Warum hinderlich? Weil die Hamas die Korruption der Fatah weiterhin ausnutzen wird, um bei den Palästinensern mehr Beliebtheit zu erlangen.

Die Hamas präsentiert sich den Palästinensern weiterhin als einzige Partei, die in der Lage ist, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. In Wahrheit hat jedoch weder die Hamas noch die Fatah ihre wiederholten Versprechungen erfüllt, die Lebensumstände der Menschen zu erleichtern.

Im Jahr 2006 ging die Hamas mit dem Slogan „Wandel und Reformen“ in den Wahlkampf. Das Wahlprogramm der Liste versprach, „Gerechtigkeit und Gleichheit im Volk zu schaffen, öffentliche Freiheiten zu schützen und verwaltungstechnische, finanzielle und moralische Korruption zu beenden“.

Es versteht sich von selbst, dass die Versprechen der Hamas niemals erfüllt wurden. Ganz im Gegenteil: Die Lebensumstände der Palästinenser haben sich unter der Herrschaft der Hamas im Gazastreifen auf allen Ebenen verschlechtert. Die einzige Veränderung, die die Hamas bewirkt hat, ist noch mehr Leid und Elend für das Volk. Darüber hinaus ist es schwer, irgendwelche Reformen ausfindig zu machen, die von der Führung der Hamas umgesetzt wurden, seitdem die Bewegung vor über zehn Jahren die Kontrolle im Gazastreifen übernommen hat.

Genauso hat die Fatah ihre Versprechen, ihre von Korruption geprägten Institutionen zu reformieren, nie eingehalten. „Präsident Abbas hat den Entscheidungsprozess aller Institutionen der Palästinensischen Autonomiebehörde, der PLO und der Fatah sabotiert“, beschuldigt ihn Majed Abu Shamaleh, ein hochrangiger Fatah-Beamter und Kritiker des PA-Präsidenten. „Abbas‘ Versuche, viele Mitglieder der Fatah loszuwerden, ist ein Verbrechen gegen die Fatah und das palästinensische Volk. Abbas allein trägt die gesamte Verantwortung für die anhaltende Krise in der Fatah und der palästinensischen Arena. Viele der derzeitigen Führungsmitglieder der Palästinensischen Autonomiebehörde und der Fatah handeln im eigenen Interesse“.“ (…)

https://de.gatestoneinstitute.org/9347/palaestinenser-fatah