Medienspiegel

CDU will Kompromiss mit SPD zu doppelter Staatsbürgerschaft kippen

Veröffentlicht

„Noch mehr Druck für Kanzlerin Merkel. Der CDU-Parteitag in Essen will wieder zu einer Regelung zurückkehren, die die doppelte Staatsbürgerschaft vor allem für Türken kippt. Dazu hatte es aber erst 2014 eine Einigung mit dem Koalitionspartner gegeben.

Die CDU will nach einer heftigen Debatte auf dem Parteitag den Kompromiss mit der SPD zur doppelten Staatsbürgerschaft aufkündigen. 319 Delegierte stimmten am Mittwoch in Essen für einen Antrag der Jungen Union, die sogenannte Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern wieder einzuführen. 300 Delegierte votierten dagegen.

Dabei geht es hauptsächlich um Kinder türkischer Eltern, die sich zwischen 18 und 23 Jahren für eine Staatsbürgerschaft entscheiden sollen. Das entsprach der Gesetzeslage bis 2014, wurde dann aber nach einer Vereinbarung von Union und SPD in der Bundesregierung geändert.“ (…)

https://www.gmx.net/magazine/politik/cdu-kompromiss-spd-doppelter-staatsbuergerschaft-kippen-32049430