Medienspiegel

Islamisten in Hildesheim: Warum noch kein Verbot?

von Angelika Henkel und Stefan Schölermann

„Details über Vorgänge in der umstrittenen Moschee des „Deutschsprachigen Islamkreises“ (DIK) in Hildesheim werfen drängende Fragen auf. Konkret geht es um ein Treffen im Keller des Vereins im Frühsommer 2015. Bei dieser konspirativen Besprechung soll es um brisante Inhalte gegangen sein – wenn es stimmt, was einer der Teilnehmer der Polizei erzählt hat. Nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ berichtete er dem Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen im Juli 2015, dass bei diesem Treffen über Anschläge gesprochen wurde.“ (…)

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Islamisten-in-Hildesheim-Warum-noch-kein-Verbot,salafisten356.html

und

http://www.tagesschau.de/inland/berlin-anschlag-reaktionen-101.html