Medienspiegel

Risse im Idyll

Der Mord an einer Studentin in Freiburg steht vor der Aufklärung. Dass der Verdächtige ein Flüchtling ist, gibt Rechten Auftrieb. Eindrücke aus einer verunsicherten Stadt.

Aus Freiburg berichtet 

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mord-an-studentin-in-freiburg-risse-im-idyll-a-1124344.html

Kommentar GB:

Wenn eine zutreffende Einsicht in die gesellschaftlichen Realitäten „rechts“ ist, dann heißt „links“ heute, sich in einem infantilen Fantasialand (einer „Idylle“) aufzuhalten, die aber tatsächlich einer Art von Irrenanstalt ohne Zäune ähnelt. Die Art und Weise, wie sich postmoderne Linke an ihre realitätsuntaugliche Ideologie klammern, läßt schwerlich einen anderen Schluß zu.

Sie sind verrückt.