Medienspiegel

Das seidene Band des Dschihad

24. Januar 2017     –    Birgit Gärtner

„Burka, Niqab und Kopftuch sind nicht Ausdruck eines weiblichen religiösen Kleidungsstils, sondern die Insignien des fundamentalistischen Islams.“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Das-seidene-Band-des-Dschihad-3604885.html

http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/jm/justizministerium/die/

Kommentar GB:

Es ist erfreulich, daß es in der SPD Menschen gibt, die sich eine kritische Position zum Islam erarbeiten.

Die Kritik an der Religion, und heute eben am am Islam, ist für Linke seit den Zeiten der Junghegelianer eine selbstverständliche Notwendigkeit, weil es dabei um den Kampf des Rationalismus gegen den Irrationalismus geht, ohne den eine fortschrittliche Gesellschaftspolitik ausgeschlossen ist.

Es ist sehr auffällig, daß postmoderne Linke sich nicht selten dem Irrationalismus in der einen oder anderen Variante (Islam; oder feministisch-genderistische Ideologie) unterwerfen – und eben deshalb sind sie keine Linke mehr.

Die Islamophilie wird anscheinend von nicht wenigen postmodernen Linken verschiedener Parteien für etwas Gutes gehalten, und sie bemerken dabei weder, daß sie damit eine Haltung zugunsten des Islamfaschismus einnehmen, noch daß ihre Islamophilie ein verkappter Antisemitismus (Judenhaß) ist, der ihnen eine Rationalisierung ihres meist wohl unbewußten Hasses erlaubt  und deshalb weit verbreitet ist, nicht zuletzt in dem politischen Spektrum, das sich selbst der Linken zuordnet.

Sie begreifen nicht, daß Islamophilie objektiv eine rechtsradikale Haltung und Positionierung ist.

Beim „Kampf gegen Rechts“, den sie immer gegen andere führen, müßten sie morgens allererst in ihren eigenen Spiegel blicken. Und schon wären sie am Ziel.

Wer hierzu ein aktuelles Beispiel benötigt, bitte sehr, da ist es:

Universität prüft Vorwürfe gegen umstrittenen Dozenten

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161474707/Universitaet-prueft-Vorwuerfe-gegen-umstrittenen-Dozenten.html

Literatur:

http://www.hintergrund-verlag.de/buecher.html