Medienspiegel

Donald Trump und das evolutionäre Denken in geschlechtergerechten Generationen

Veröffentlicht
     –     Evolutionsbiologe & Physiologe   –   18/01/2017

„Am 16. Januar 2017 gab der gewählte US-Präsident Donald J. Trump der Bild-Zeitung (mit der Londoner Times) ein Exklusiv-Interview, in welchem sich der designierte Nachfolger von Barack Obama u. a. zur deutschen Flüchtlingspolitik äußerte.

Er bezeichnete die Entscheidung bzgl. der Grenzöffnung als „äußerst katastrophalen Fehler“, da hierdurch „all diese Illegalen ins Land“ gelassen worden sind. Andererseits gestand er der amtierenden Bundeskanzlerin zu, „eine großartige Anführerin“ zu sein. Diese Aussagen ergänzte Trump durch die Bemerkung, er würde Deutschland lieben, was offensichtlich mit seinen familiären (d. h. evolutionsbiologischen) Wurzeln zusammenhängt.“ (…)

http://www.huffingtonpost.de/ulrich-kutschera/donald-trump-und-das-evolutionare-denken-in-geschlechtergerechten-generationen_b_14216904.html